Schlüsseltechnologien der vernetzten Produktion

Stellen Sie sich vor, Sie werden beauftragt, die Produktionsstätte Ihres Unternehmens fit für die Zukunft zu machen…

In diesem Kurs nähern Sie sich der Herausforderung „Industrie 4.0“ von technologischer Seite. Sie erarbeiten ein technologisches und methodisches Grundverständnis von verschiedenen Themen, die mit Aspekten wie Vernetzung, Safety und Security oder Automatisierung einhergehen. An einem Miniatur-Fabrikmodell identifizieren Sie Problemfelder, entwickeln Lösungsansätze und erproben diese in praktischen Übungen.

Ihre Vorteile

  • Weiterbildung ohne Ausfallzeiten
  • Hohe Flexibilität durch berufsbegleitendes Lernen
  • Hohe Effizienz und Anwendbarkeit durch praxisnahe Inhalte
  • Hoher Lernerfolg durch neueste Lehr- und Lernmethoden und innovative Bildungstechnologien wie z. B. virtuelle Klassenzimmer, Lernforen, Chats oder mobile Hardwarepraktika

Nächster Starttermin

Der Weiterbildungskurs kann auf Anfrage angeboten werden. Kontaktieren Sie uns bei Interesse.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Studienberatung Weiterbildungsprogramm IEMS: Petra Siegrist
Petra Siegrist Studienberatung

Anhand von Vorlesungen (Webinare und E-Lectures) erarbeiten Sie sich ein methodisches Grundverständnis von Industrie 4.0-relevanten Aspekten und Herausforderungen auf unterschiedlichen Ebenen. Dazu gehören zum Beispiel Kompetenzen in den Bereichen:

  • Kommunikationsschnittstellen
  • Sensor/Aktuator-Schnittstellen
  • Prozessplanung
  • Microcontroller-Programmierung & Hardware-Design
  • Funktionale Sicherheit & deren Nachweis
  •  Verschlüsselung und Analyse funkbasierter Kommunikation

Basierend auf dem erworbenen Wissen bearbeiten Sie in Expertengruppen Übungsaufgaben in einer modellierten Fabrikumgebung: Sie planen Prozesse, identifizieren mögliche Problemfelder und erproben den von Ihnen entwickelten Lösungsansatz mittels Remotezugriff am Modell. Bei der abschließenden Präsenzveranstaltung präsentieren Sie Ihre Lösungen und führen Sie mit den Ergebnissen der anderen Expertengruppen zu einer Gesamtlösung zusammen.

Photo: Christoph Hermann
Berufsbegleitender Weiterbildungskurs Schlüsseltechnologien der vernetzten Produktion

Welche Vorkenntnisse brauche ich?

Grundlagen der Technischen Informatik und/oder im Feld Embedded Systems
Programmierkenntnisse in C/C++ von Vorteil.
Im Bereich Weiterbildungskurse finden Sie weitere Informationen zu den erwarteten Vorkenntnissen.

Kosten

Die Kosten inkl. Lernmaterialien, tutorieller Betreuung durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter und der Prüfungsleistung belaufen sich auf 2.000 Euro.

Wie läuft der Kurs ab?

Allgemeine Einführungsveranstaltung in Freiburg
Symbol Präsenzveranstaltung

Sie lernen den Fachexperten kennen und erhalten einen Überblick über die Inhalte. Das IEMS-Team führt Sie in die Methoden des Online-Lernens ein und beantwortet Ihre organisatorischen Fragen.

Online gestütztes Lernen mit Webinare, E-Lectures, Übungen und Online-Meetings
Symbolbild E-Learning

Sie nehmen an Webinaren teil und lernen mit E-Lectures. In Expertengruppen bearbeiten Sie praktische Übungen mittels Remotezugriff auf ein Fabrikmodell. In Online-Meetings und über das Forum können Sie sich sowohl mit Mitstudierenden als auch mit den Tutoren über Lerninhalte austauschen und Fragen klären.

Mehr Informationen zur Lernorganisation bei IEMS

Abschluss, Prüfung und Zertifikat
Symbol Zertifikat

Am Ende des Semesters findet eine Abschlussveranstaltung inkl. Prüfung in Form einer Präsentation in Freiburg statt. Sie präsentieren ihre Ergebnisse den anderen Expertengruppen und tauschen sich fachlich aus. Bei Bestehen erhalten Sie ein Zertifikat der Universität Freiburg.

An wen richtet sich der Kurs?

Der Kurs richtet sich an berufserfahrene Ingenieure und Ingenieurinnen, Fach- und Führungskräfte in KMU, die

  • fächerübergreifende Grundlagen im Bereich Cyber Physical Systems (Vernetzte Eingebettete Systeme) erwerben wollen
  • sich im systemorientierten Denken schulen wollen
  • einen technologischen Einstieg in das Thema Industrie 4.0 suchen

Welcher Fachexperte betreut dieses Angebot?

Dr. Tobias Schubert
Dr. Tobias Schubert
Professur für Rechnerarchitektur

Schreiben Sie uns!

Ihre persönliche Ansprechpartnerin
Studienberatung Weiterbildungsprogramm IEMS: Petra Siegrist
Petra Siegrist Studienberatung

0761/203-4436

Sie haben Fragen zum Kurs oder möchten mehr über das Weiterbildungsprogramm Intelligente Eingebettete Mikrosysteme erfahren? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.


Zur Anmeldung schicken Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular direkt per Mail an iems@weiterbildung.uni-freiburg.de.

  1. Felder mit * sind Pflichtfelder

Laden Sie sich das Anmeldeformular für diesen Kurs herunter!

Förderung

Logo Offene Hochschulen und BMBF

Der Kurs wird im Rahmen des Projekts "Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung" entwickelt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.