Messtechnik und Sensorik

Lernen Sie die Grundlagen der Messtechnik und den Umgang mit typischen Labormessgeräten

Messtechnik-Praktika sind oft sehr trocken. Das geht von Messfehlern in Messreihen über das Auswerten von Messergebnissen, dem Messen von Zugkräften und Drücken bis zur Auswertung von Temperatursensoren. Die Grundlagen der Messtechnik können jedoch auch mit Spaß und dennoch inhaltlich vollwertig vermittelt werden. Daher erhalten die Teilnehmer unseres Praktikums ein Raupen-Fahrzeug, das die von uns gewünschten Messverfahren inne hat.

Ihre Vorteile

  • Weiterbildung ohne Ausfallzeiten
  • Hohe Flexibilität durch berufsbegleitendes Lernen
  • Hohe Effizienz und Anwendbarkeit durch praxisnahe Inhalte
  • Hoher Lernerfolg durch neueste Lehr- und Lernmethoden und innovative Bildungstechnologien wie z. B. virtuelle Klassenzimmer, Lernforen, Chats oder mobile Hardwarepraktika

Nächster Starttermin

Sommersemester 2019
Start am 13. April 2019
Anmeldung bis zum 1. April 2019

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Studienberatung Weiterbildungsprogramm IEMS: Petra Siegrist
Petra Siegrist Studienberatung

So lernen die Teilnehmer Ströme und Spannungen zu messen, welche durch die Antriebsmotoren der Roboter fließen. Sie ermitteln dabei die Temperatur und erfahren, wie sich die Motoren erwärmen. Mit zusätzlichen Sensoren wird die zurückgelegte Strecke gemessen; mit Ultraschall wird die Entfernung zu Hindernissen bestimmt; oder es wird die Kraft gemessen, wie stark der Roboter schiebt oder zieht. Zudem kann der Messtechnikpraktikumsroboter über einen Schwingkreis, der am Font des Roboters angebracht ist, Münzen aufspüren. 

Die Teilnehmer können das Ganze drahtlos über eine Infrarot-Schnittstelle steuern und bekommen die Messwerte ihres Roboters an den PC gesendet. Das Programm zur Steuerung und Messwertverarbeitung wird zu Beginn der Veranstaltung mit Basisfunktionen den Teilnehmern zur Verfügung gestellt und dann von Ihnen Schritt für Schritt erweitert. Somit bekommen sie auch Sicherheit im Programmieren von cLabView, einem graphischen Programmiersystem der Mess-, Regel- und Automatisierungstechnik.

Für uns ist der Roboter in der Messtechnik ein voller Erfolg, warum nicht auch für Sie?

Das Praktikum passt inhaltlich zu den Kursen Messdatenerfassung und-verarbeitung und Sensorik, kann aber auch eigenständig absolviert werden. Das Messtechnik-Praktikum dient dazu, den Studierenden die theoretisch vermittelten Konzepte und Methoden anhand wohl definierter Aufgaben näher zu bringen und den Praxisbezug herzustellen. 

Die Versuche sind auf Anwendungen in der Mikrosystemtechnik abgestimmt. Deshalb werden vorzugsweise Sensoren aus diesem Bereich verwendet. Dennoch sind die Prinzipien möglichst allgemeingültig gehalten.

Photo: Christoph Hermann
Berufsbegleitender Weiterbildungskurs Praktikum Messtechnik und Sensorik

Welche Vorkenntnisse brauche ich?

Mathematische Grundlagen und Grundlagen der Elektrotechnik werden für diesen Kurs empfohlen.
Im Bereich Weiterbildungskurse finden Sie weitere Informationen zu den erwarteten Vorkenntnissen.

Kosten

Die Kosten inkl. Lernmaterialien, tutorieller Betreuung durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter und der Prüfungsleistung belaufen sich auf 2.000 Euro.

Wie läuft der Kurs ab?

Allgemeine Einführungsveranstaltung in Freiburg
Symbol Präsenzveranstaltung

Sie lernen den Fachexperten kennen und erhalten einen Überblick über die Inhalte. Das IEMS-Team führt Sie in die Methoden des Online-Lernens ein und beantwortet Ihre organisatorischen Fragen.

Selbstlernphasen & Online-Meeting
Symbolbild E-Learning

In den Selbstlernphase bereiten Sie sich anhand der bereitgestellten Materialien auf die Aufgabenstellungen im Praktikum vor. Nach den Präsenzterminen arbeiten Sie die Ergebnisse Ihrer Versuche auf. In Online-Meetings und über das Forum können Sie sich sowohl mit Mitstudierenden als auch mit den Tutoren und Tutorinnen über Lerninhalte austauschen und Fragen klären.

Zwei Präsenztage in Freiburg
Symbol Mobiles Hardware-Praktikum

An zwei Präsenztagen führen Sie jeweils drei praktische Versuche im Labor durch. Sie lernen dabei schrittweise den praktischen Umgang mit konkreter Messtechnik-Hardware, Sensoren und Labor-Messgeräten kennen.

Zertifikat
Symbol Zertifikat

Mit erfolgreicher Abgabe Ihrer Ausarbeitungen erhalten Sie ein Zertifikat der Universität Freiburg. Sie erwerben 6 Kreditpunkte (ECTS), die Ihnen im Masterstudiengang IEMS angerechnet werden können.

Mehr Informationen zur Lernorganisation bei IEMS

Sofern schon bekannt, finden Sie die Termine für diesen Kurs unter Aktuelle Termine.

Wofür können die Inhalte verwendet werden?

Mit dem erworbenen Wissen gelingt es Ihnen, Messungen wissenschaftlich korrekt zu planen, durchzuführen, auszuwerten und zu interpretieren. Sie können die Qualität von Messungen kritisch zu beurteilen, die Limitierung der Messmethoden und Messfehler analysieren und abschätzen.Die Software LabView dient dabei als Hilfsmittel, Messungen automatisiert und somit auch reproduzierbar durchzuführen.

Welcher Fachexperte betreut dieses Angebot?

Prof. Dr. Leonhard Reindl
Prof. Dr. Leonhard Reindl
Professur für Elektrische Mess- und Prüfverfahren

Schreiben Sie uns!

Ihre persönliche Ansprechpartnerin
Studienberatung Weiterbildungsprogramm IEMS: Petra Siegrist
Petra Siegrist Studienberatung

0761/203-4436

Sie haben Fragen zum Kurs oder möchten mehr über das Weiterbildungsprogramm Intelligente Eingebettete Mikrosysteme erfahren? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.


Zur Anmeldung schicken Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular direkt per Mail an iems@weiterbildung.uni-freiburg.de.

  1. Felder mit * sind Pflichtfelder

Downloads

Laden Sie sich die Informationen zum Kurs im pdf-Format herunter!

Laden Sie sich das Anmeldeformular für diesen Kurs herunter!